NEUTRALISIEREN & LUFTREINIGUNG

Professionelle Entfernung von unangenehmen Gerüchen wie Rauchgeruch, Katzenurin, Hundegeruch, Leichengeruch - oder anderen Gerüchen.

Das Entfernen unangenehmer Gerüche ist ebenso Wissenschaft wie Kunst. Wenn die richtigen Techniken angewendet werden, kann eine angenehme und viel gesündere Umgebung geschaffen werden. Wir bieten verschiedene Möglichkeiten, unangenehme Gerüche zu entfernen, von Belästigungen durch Leichengeruch bis hin zu Katzenurin und verrottendem Fleisch.

Bevor wir näher auf die möglichen Lösungen zur Entfernung unangenehmer Gerüche eingehen, ist es sinnvoll, zunächst kurz zu erklären, was Gerüche tatsächlich sind. Kurz gesagt, Gerüche sind Gase, die Menschen bemerken. Ob ein Geruch als angenehm oder unangenehm gilt, ist eine subjektive Frage. Die Gerüche, die eine Person mögen kann oder nicht, hängen hauptsächlich vom Alter einer Person, der Chemie ihres Körpers, persönlichen Erfahrungen und ihrem kulturellen Hintergrund ab.

Darüber hinaus ist die Fähigkeit jedes Einzelnen, Düfte aufzunehmen, unterschiedlich. Frauen haben in der Regel eine stärkere Fähigkeit, Düfte als Männer zu holen. Junge Menschen haben einen stärkeren Geruchssinn als ältere Menschen. Raucher haben einen schwächeren Geruchssinn als Nichtraucher. Auch unsere Fähigkeit zu riechen und schmecken ist verbunden. Wenn wir eine Sinusinfektion haben, kann Essen anders schmecken, als wenn wir gesund sind. Kopftrauma und die Exposition gegenüber bestimmten Chemikalien kann auch dazu führen, dass sich unser Geruchssinn ändert.

Professionelle Geruchsentfernung in Niedersachsen | +49 1573 7276946 | Wir sind für Sie da.

Unangenehme Gerüche entfernen:

Vier Herausforderungen
Bei der Beseitigung unangenehmer Gerüche sind im Allgemeinen vier große Herausforderungen zu berücksichtigen. Zunächst muss die Geruchsquelle identifiziert werden. Denken Sie daran, dass Gerüche Gase sind. Diese Gase werden durch etwas freigesetzt: Kann die Quelle durch Nachfragen im Gebäude identifiziert werden, und wenn ja, kann der Reinigungstechniker sie selbst riechen? Zweitens bewegt sich der Geruch in die Luft und kann er eingefangen oder verändert werden, so dass der unangenehme Geruch verschwindet? Oder ist das Problem tiefer verwurzelt? Drittens, könnte sich der Duft im Raum oder Gebäude ausbreiten und in verschiedene Materialien eindringen? Adsorption ist der Prozess, bei dem ein Material einen Geruch aufnimmt und beibehält. Je poröser der Materialtyp ist, desto höher ist im Allgemeinen die Wahrscheinlichkeit, dass er Gerüche adsorbiert. Materialien wie Polster, unlackiertes Holz oder matte Farben neigen eher dazu, Gerüche aufzunehmen und diese freizusetzen oder zu einem späteren Zeitpunkt Gase zu erzeugen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Gase freigesetzt werden, steigt mit steigender Temperatur des Materials. In der Praxis kann dies zu Problemen führen, wenn der Reinigungstechniker diese sekundären Geruchsspeicher während der Reinigung übersieht. Dies kann zu einer erfolglosen Geruchsentfernung und Frustration für den Reinigungstechniker und den Kunden führen. Die Verwendung von Wärme und Dampf ist eine einfache, aber effektive Methode, um zu testen, ob eine Oberfläche noch einen unangenehmen Geruch enthält. Eine einfache und weit verbreitete Methode besteht darin, mit einer Sprühflasche warmes Wasser auf verschiedene Oberflächen aufzutragen und dann einen Haartrockner oder eine Heißluftpistole auf die benetzten Oberflächen aufzutragen. Die Hitze und Verdunstung des Wassers öffnen die Poren des Materials und setzen gegebenenfalls eingeschlossene Gase oder Gerüche frei. Dieser Prozess kann besonders hilfreich sein, um die genauen Positionen kontaminierter Oberflächen und Materialien zu ermitteln. Die vierte und möglicherweise problematischste Herausforderung ist der Geruch, den eine Person im Kopf hat. Zum Beispiel kann es sein, dass jemand den Leichenduft eines Familienmitglieds aufnimmt und diesen Geruch dann weiter riecht, obwohl der Raum vollständig geruchsneutral gemacht wurde. Manchmal werden unangenehme Gerüche auch als psychologische oder erhöhte Bewusstseinsgerüche bezeichnet. Sie treten hauptsächlich auf, wenn der Kunde einen traumatischen Vorfall wie ein Feuer oder den Tod eines Familienmitglieds oder Freundes erlebt hat. Um diese Art von Gerüchen wirksam zu bekämpfen, muss der Reinigungstechniker klar und effektiv mit dem Kunden über die auszuführenden Arbeiten kommunizieren. Oft hilft es auch, nach der Arbeit einen "sauberen Duft" zu hinterlassen. Was als sauber gilt, unterscheidet sich je nach Person und Kultur. Wir arbeiten hauptsächlich mit einem süßen, exotischen Duft, der sehr gut zu unseren Kunden passt. Technisch gesehen hat sauber überhaupt keinen Geruch, aber einige Leute denken, dass es nicht gereinigt wurde, wenn es nicht "frisch" riecht. Für uns ist ein Raum wirklich sauber, wenn er keine Gerüche abgibt. Für uns ist das Parfümieren von Räumen nur ein "Extra" für den Kunden, hat aber nichts mit Hygiene zu tun.

Unangenehme Gerüche entfernen:

Vier Lösungen
Wenn es darum geht, unangenehme Gerüche zu entfernen, müssen vier Hauptprinzipien angewendet werden. Zunächst muss die Geruchsquelle so gut wie möglich entfernt werden. Obwohl dies logisch erscheint, gibt es manchmal Situationen, in denen das Entfernen der Ressource unmöglich ist. Gerüche in Gesundheitseinrichtungen, Menschen mit Haustieren, die überall ununterbrochen urinieren, oder außerhalb von Quellen wie einer Abfallentsorgungseinrichtung nebenan sind für einen Reinigungstechniker schwer zu entfernen.

Zweitens muss die Geruchsquelle gereinigt werden. Durch die Reinigung wird sichergestellt, dass noch mehr Geruchsquellen entfernt werden. Während des Reinigungsprozesses verwenden wir häufig ein Reinigungsmittel, das den Geruch reduziert, so dass die Arbeit an der Quelle einfacher wird. Der Fehler, den manche Menschen machen, ist, dass sie ein Mittel verwenden, das die Gerüche maskiert, anstatt sie zu entfernen. Das Problem bei der Maskierung ist, dass der Duft zurückkehrt. Die Maskierung ist daher nur eine vorübergehende Lösung. Die Mittel, die wir zur Geruchsentfernung verwenden, wirken unterschiedlich. Unsere Chemikalien sorgen dafür, dass auf molekularer Ebene der unangenehme Geruch verändert wird und somit verschwindet. Es gibt verschiedene Wirkstoffe für verschiedene Arten von Düften, und je nach Art des Auftrags muss ein geeigneter Wirkstoff verwendet werden.

Der dritte Faktor hat mit dem Grad des Eindringens des Duftes in Oberflächen und Materialien zu tun. Eine Methode, um poröse Oberflächen tatsächlich zu desodorieren, besteht beispielsweise darin, die Temperatur im Gebäude zu erhöhen. Die wärmere Temperatur führt dazu, dass sich die Poren der Materialien öffnen und unangenehme Gerüche freigesetzt werden. In der Luft kann der Raum auf natürliche Weise belüftet oder mit einem Luftfiltersystem gereinigt werden.

Das vierte und letzte Prinzip ist das Versiegeln. Kommerzielle Versiegelungen sind so konzipiert, dass sie Oberflächen mit einer undurchdringlichen Barriere beschichten, damit die im Material enthaltenen Gerüche nicht freigesetzt werden und die Bewohner reizen können. Versiegelungen sind keine Erfolgsgarantie. Eine falsche Oberflächenvorbereitung oder Versiegelung bei falscher Temperatur kann zum Versagen führen. Es kann auch vorkommen, dass sich das Gebäude im Laufe der Zeit verschiebt und die Materialien sich verbiegen oder verdrehen und die Versiegelung brechen. Reparaturen, Änderungen oder sogar Reinigungen können dazu führen, dass ein Siegel bricht und der Geruch zurückkehrt.

Darüber hinaus haben wir einige andere Möglichkeiten, um Gerüche zu entfernen und anzugreifen. Diese sorgen hauptsächlich dafür, dass die Gerüche oxidieren oder chemisch verbrannt werden. Dies sind dauerhafte Lösungen, und bei sachgemäßer Verwendung kehren Düfte nicht zurück. Wir wenden solche Lösungen hauptsächlich während unserer Trauma- und Biogefährdungsreinigung an, um beispielsweise (extremen) Leichengeruch zu entfernen. Wie Sie sehen können, variieren die Gründe und Behandlungen für unangenehme Gerüche stark. Um Gerüche erfolgreich zu entfernen, muss der Reinigungstechniker mit allen möglichen Methoden zur Geruchsentfernung und dem Betrieb verschiedener Chemikalien vertraut sein. Wir sind rund um die Uhr für Sie da und arbeiten sowohl für Familien, als auch für Wohnungsbaugesellschaft und andere Parteien. Wir sind bereit zu helfen, also warten Sie keinen Moment länger. Sie können uns gerne über unser Kontaktformular kontaktieren oder uns direkt über +49 1573 7276946 anrufen.